Mechanismus

SteriClean Industry ist eine farblose, leicht saure Flüssigkeit (pH Wert 2,5-3,2) mit chlorartigem Geruch. Es enthält Kaliumhypochlorit oder Natriumhypochlorit, Kaliumchlorid, Wasserstoffperoxid, Chlordioxid und Ozon Substanzen. Durch ein innovatives elektrochemisches Verfahren verändern sich die genannten Substanzen in Stoffe, die hohes Reduktions-/Oxidationspotential haben. Es ergibt SteriClean Industry ein ausgezeichnetes sporizides und biozides Wirkungsspektrum; Bakterien, Pilze und Algen werden physikalisch durch Instant Oxidation vernichtet, d. h, Mikroorganismen können keine Resistenz gegen die Desinfektionsmittel entwickeln. SteriClean Industry ist absolut ungefährlich, unschädlich für Menschen und die Umwelt.

Da SteriClean Produkte aus elektrochemisch aktivierten Substanzen bestehen, nutzen sie die unterschiedliche Ladung zwischen den Mikroorganismen und der Lösung. SteriClean vernichtet die Mikroorganismen wie folgt:

  1. Die Zellmembran von Mikroben ist negativ geladen, SteriClean besteht aus positiv geladenen Molekülen.
  2. Die positiv geladenen SteriClean Moleküle ziehen die negativ geladenen Membranen der Mikroben an, und binden sie fest.
  3. Bei diesem Kontakt oxidiert SteriClean die Zellmembran von der gebundenen Mikrobe, d. h. sie deaktiviert und zerstört die strukturellen und metabolischen Membranproteine, und die Mikrobe stirbt ab.

Dieser Mechanismus nutzt die körperlichen Schwächen der Mikroben aus, was zu einer schnellen, effizienten und umweltfreundlichen Desinfizierung führt.

Die folgende Abbildung stellt den Mechanismus von SteriClean dar, wo das positiv geladene SteriClean mit dem negativ geladenen Mikroorganismus reagiert. Durch diesen Ablauf erfolgt eine sofortige Oxidation, nämlich Sterilisation.

Mechanismus